Allgemeine Teilnahmebedingungen

  • Du kannst bis zu drei Projekte aus den Jahren 2017 bis 2019 einreichen. Vereine, Institutionen, (Hoch)Schulen und medienpädagogische Zentren können bis zu fünf Beiträge einreichen.
  • Du bist zum Zeitpunkt der Einreichung nicht älter als 25 Jahre.
  • Du hast alle Inhalte Deiner Arbeit selbst erstellt und das Urheberrecht anderer nicht verletzt bzw. kein fremdes geistiges Eigentum (Musik, Bilder etc.) verwendet.
  • Deine Arbeit enthält keine jugendschutzgefährdenden Inhalte.
  • Deine Datenträger und eingereichten Materialien verbleiben bei uns (wir bitten darum, keine Originale einzusenden).
  • Deine Einreichung ist nur dann vollständig und für die Teilnahme am Wettbewerb gültig, wenn alle Pflichtfelder ausgefüllt sind und uns die Daten per Upload, als Link oder physisch auf einem Datenträger vorliegen.
  • Wird Dein eingereichtes Projekt mit einem Preis ausgezeichnet oder erhält es eine Anerkennung, wird das Material für die Einbettung auf den Projektwebseiten sowie bei YouTube ungelistet veröffentlicht und während des Abschlussfestivals in Dresden öffentlich präsentiert. Ggf. wird das Material auch für Katalog-, Programmheft- und CD/DVD-Produktionen im Rahmen des mb21-Wettbewerbs oder Medienfestivals verwendet (siehe Rechte). Es wird daher darum gebeten, das Bild-, Ton- und Textmaterial sorgfältig vorzubereiten.


Im Rahmen der Kooperation zwischen dem Deutschen Multimediapreis mb21 und der VISIONALE Leipzig werden alle Einreichungen aus Sachsen an unseren Partner-Wettbewerb weitergeleitet. Im Rahmen der Kooperation zwischen dem Deutschen Multimediapreis mb21 und dem crossmedia-Wettbewerb werden alle Einreichungen aus Bayern an unseren Partner-Wettbewerb weitergeleitet. Zudem werden ausgewählte Projekte auf nationalen und internationalen Partnerfestivals präsentiert (Näheres unter Rechte). Die Zustimmung zu den Kooperationspartnern kann im Anmeldeformular optional gegeben werden.

Informationen für einreichende Institutionen, PädagogInnen, begleitende Personen:

Ziel des mb21-Wettbewerbs ist es, die kreativen multimedialen Produkte von Kindern und Jugendlichen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die mb21-Jury bewertet die eingesendeten Beiträge nach verschiedenen inhaltlichen und formalen Aspekten. Bei dieser Betrachtung spielt auch der medienpädagogische Prozess selbst eine wichtige Rolle, denn dieser gibt Auskunft über die Art und den Umfang der Beteiligung der Kinder und Jugendlichen am Projekt. Um deren Eigenleistung besser einschätzen zu können, bittet die mb21-Jury darum, nach Möglichkeit auch eine kurze Dokumentation/Beschreibung des (medien-)pädagogischen Hintergrundes des eingereichten Projekts mitzusenden.  

Datenschutz
Wir, die Veranstalter von mb21, nehmen den Schutz Deiner persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der deutschen Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im Rahmen des Wettbewerbs erhoben und verwendet. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben. Detaillierte Informationen findest Du unter unter Datenschutz bzw. unter  Rechte. Weitere Informationen zum Thema „Umgang mit persönlichen Daten im Netz“ gibt es z.B. auf www.klicksafe.de