2017, 1. Platz Altersgruppe 11-15 Jahre

Minecraft 4D

Paul Reichard, Jakob Volker, Buchenberg (Durchschnittsalter: 15 Jahre)

Was wäre, wenn man Spiele nicht nur sehen, sondern auch fühlen könnte? Mit "Minecraft 4D" kann man in eine neue Dimension des Kultspiels eintauchen. "Voll windig hier oben und etwas seltsam riecht es auch, aber die Aussicht ist phänomenal." So könnte man ein Erlebnis in "Minecraft 4D" beschreiben. Von außen unscheinbar, eigentlich nur ein kleiner Raum in Form eines Grasblocks, entfaltet sich darin jedoch der Zauber einer anderen Welt. Ein alter Friseurstuhl, vollgepackt mit diverser Technik wie Ventilatoren, Wärmelampen, Sandgebläse, Geruchsrevolver und einem Regensimulator, erzeugt die nötige Atmosphäre. Je nachdem, in welchem Biom oder auf welcher Höhe man sich befindet, sorgt eine bestimmte Kombination von Gerüchen, Wärme und Nässe für ein viel intensiveres Spielgefühl. Mittendrin statt nur dabei - Immersion auf einem neuen Level.

Laudatio der Jury:

Eines der meistgespielten Computer-Spiele weltweit ist Minecraft. Ein Open-World-Spiel, in dem der Spieler aus würfelartigen Blöcken seine eigene Welt bauen kann. Den Erfindern von „Minecraft 4D“ reichte dies offensichtlich nicht ansatzweisen aus. Der Kreativ-Modus des Spiels wurde neu interpretiert und die Grenzen von virtuellen Welten neu ausgelotet. „Minecraft 4D“ übersetzt Bits und Bytes in physische und erlebbare Signale. So kann es beim Spielen unangenehm nass, windig oder sandig werden und zugleich noch unerträglich riechen. Realität und Virtualität rücken bei „Minecraft 4D“ spürbar zusammen und bilden dabei, als crossmediale Installation, einen riesen Publikums-Magneten. Paul Reichard und Jakob Volkmer haben das Spielprinzip verstanden und mit ihrem technischen Knowhow auf eine neue Ebene gehoben. Die vierte Dimension hat die Jury überzeugt. Sie zeichnet Paul und Jakob mit dem ersten Platz in der Alterskategorie 11-15 Jahre aus.

Projekt: Minecraft 4D

Laudatio "Minecraft 4D"

Zurück