Wie kann ich mitmachen?

  • Lies Dir die Teilnahmebedingungen durch! Mit Deiner Anmeldung bestätigst Du automatisch, die Bedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.
  • Folge dem Link zum mb21-Anmeldetool! Alternativ kannst Du Dein Projekt auch postalisch einreichen. Mehr Infos dazu findest Du in der rechten Spalte.
  • Registriere Dich dort mit Deiner E-Mail-Adresse! Vergiss bitte nicht, alle Pflichtfelder auszufüllen.
  • Nach Erhalt der Bestätigungsmail kannst Du Dein Projekt online anmelden und hochladen! Solltest Du keine Bestätigungsmail erhalten haben, schau bitte in Deinem Junk-Ordner nach.

 

Ausschreibung 2017
Ausschreibungsstart: 10. April 2017
Einsendeschluss: 06. August 2017

 

Wer kann mitmachen?

Mitmachen können alle Kinder und Jugendlichen bis zum Alter von 25 Jahren – egal ob als Gruppe, Schulkasse, Freizeitprojekt oder Einzelperson. In welchem Rahmen die Projekte entstanden sind, spielt keine Rolle: In der Freizeit, in einem Medienzentrum, in der KITA, in der (Hoch)Schule, mit oder ohne Betreuung… alles ist erlaubt! Als Gewinner erhältst Du nicht nur einen der vielen Geld- oder Sachpreise, sondern wirst auch zum Medienfestival nach Dresden eingeladen. Dort erwartet Dich ein ganzes Wochenende voller multimedialer Erlebnisse zum Staunen, Anfassen und Ausprobieren – und natürlich auch die große Preisverleihung. Mehr Infos zum Festival.

 

Tipps für Erzieherinnen und Erzieher

Der Deutsche Multimediapreis prämiert auch Medienarbeiten aus dem Vorschulbereich. Bei Einreichungen aus Kitas und Kindergärten legt die Jury weniger Wert auf ein professionelles Ergebnis, sondern bewertet vor Allem den pädagogischen Prozess - also wie die Kinder in ihrer Kreativität, mit ihren Ideen und gestalterischen Möglichkeiten in das Projekt eingebunden wurden. Hoch im Kurs stehen dabei Arbeiten, in denen ein deutlicher Eigenanteil der Kinder erkennbar wird – auch wenn das zu Lasten der technischen Qualität des Endproduktes geht. Die Jury freut sich über Einreichungen, die die medialen Gestaltungsmöglichkeiten für Kinder ausloten - auch jenseits des Stopptricks. Inspiration bietet unser Preisträgerarchiv in der Altersgruppe "Vorschule".

Gerade in dieser Altersgruppe ist es für die Jury-Entscheidung ungemein wichtig, möglichst viele Hintergrundinformationen zur Entstehung und zum konkreten Einfluss der begleitenden Pädagogen zu erhalten. Liegen diese Informationen nicht vor, kann die Jury nur darüber spekulieren, was die faire Bewertung einzelner Projekte sehr schwierig macht.