Wettbewerbsjahr

2017

Kategorie

7 - 10 Jahre

Preis

3. Platz

Konfrontarium

Jason Bernhard, Jason Burneleit, Jonas Bürgener, Marcel Dygas, Simon John, Jean-Luca Kapusta, Jan Kienitz, Jonas Nickel, Giulio Sebastiany, Suren Shen, Luis Wahl, Essen (Durchschnittsalter: 9 Jahre)

Die Medienmacher der Trickfilm-AG „Paul-Dohrmann-Game-Studios“ zeigen in ihrem spannenden und lustigen Film, was passieren kann, wenn Computerspieler zu realen Protagonisten im Spiel werden. Der Traum eines jeden Computerspielers wird wahr. Mithilfe des Upload-Schranks kann der Spieler des neuen Spiels „Lern-Fix“ direkt in das Spiel hochgeladen werden. Das Versprechen der Entwickler: „Sei mittendrin und nicht nur dabei!“ Der mutige Assistent Schulze wagt den ersten Versuch und taucht in das Spiel ein. Doch plötzlich erscheinen Monster, die sogar den Weg zurück in die Realität finden. Können die Monster vernichtet werden und kann Schulze dem Spiel entkommen?

Laudatio der Jury:

Den Paul-Dohrmann-Game-Studios ist es gelungen, Computerspieler mit Hilfe eines praktischen Upload-Schranks zu digitalisieren, um sie direkt in ein Spiel hochzuladen. Die Entwickler versprechen, dass man dank dieser bahnbrechenden Methode beim neuen Lernspiel „Lern-Fix“ mittendrin statt nur dabei ist und 100-Mal schneller lernen kann. Bei der Präsentation des Spiels aber tauchen plötzlich unzählige Monster auf, die es sogar in die Realität schaffen. Kein Problem für Schulze, den Assistenten des Geldgebers, der die Situation in letzter Sekunde rettet. Sein Chef ist begeistert und die Finanzierung für das nächste Spiel gesichert. Die jungen Medienmacher der Trickfilm-AG haben die Jury mit ihrer Spielfreude, toller Schauspielkunst und einer fantasievollen Geschichte sehr gut unterhalten. Im Team spielten sie gekonnt mit unterschiedlichen Medien, mixten klassische Filmarbeit mit Green-Screen, Bildbearbeitung und Animation und programmierten sogar ein eigenes Spiel. Die Jury gratuliert zum dritten Preis in der Altersgruppe 7-10 Jahre.

Film: Spiel-Film

Zurück