Presseinformation 11/21: Festival-Programm

Vorhang auf für junge Medientalente

Online-Medienfestival präsentiert die besten Einreichungen zum Deutschen Multimediapreis mb21 und lädt zum Mitmachen ein

Als Abschlussevent des Deutschen Multimediapreises markiert das Medienfestival seit 1998 den alljährlichen Höhepunkt des bundesweiten Kreativwettbewerbs. Coronabedingt findet das Event nun zum zweiten Mal online statt. Ab dem 08. November können alle jungen Medieninteressierten kostenlos am umfangreichen Programm teilnehmen und in die virtuellen Festivalwelt eintauchen. Die Preisverleihung findet am 13. November ab 18 Uhr im Livestream statt.

KJF, 02. November 2021// Am 08. November um 16 Uhrgeht es los. Dann nämlich wird das 23. Medienfestival offiziell eröffnet. Rund um die Themen DIY, Fake-News, Gaming und Beyond Media lädt das in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnerinstitutionen entstandene Workshop-Angebot junge Menschen dazu ein, die eigenen Fähigkeiten im Umgang mit digitalen Medien zu erweitern und kritisch zu reflektieren. Wer an den kostenlosen Workshop-Angeboten teilnehmen möchte, sollte sich unbedingt vorab über die Website unter www.deutscher-multimediapreis.de anmelden. Dort ist auch das vollständige Festivalprogramm veröffentlicht.

Preisverleihung des Deutschen Multimediapreises im Live-Stream
Höhepunkt des Medienfestivals ist die Preisverleihung des Deutschen Multimediapreises, die am
13. November ab 18 Uhrim Live-Stream stattfinden wird. Preise im Gesamtwert von 11.000 Euro werden an diesem Abend verliehen. Wer schon vor der Preisverleihung einen Blick auf die nominierten Projekte werfen möchte, kann dies bereits ab dem 08. November beim Rundgang durch die virtuelle Festivalwelt tun.Lucy Weber vom Medienkulturzentrum Dresden erklärt: „In unserer virtuellen Festivalumgebung, die wir auf der Plattform Topiaumgesetzt haben, können die Besucher*innen nicht nur die im Wettbewerb nominierten Projekte kennenlernen, sondern sich als Avatare auch virtuell begegnen und unmittelbar miteinander austauschen. Diese Art der Vernetzung passt gut zum Profil unseres Wettbewerbs, mit dem wir nicht nur digitale Kreativität fördern, sondern vor allem Begeisterung für digitale Medien wecken möchten.“ 

Hauptförderer des Deutschen Multimediapreises sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie die Landeshauptstadt Dresden. Veranstalter sind das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) und das Medienkulturzentrum Dresden.

Presseinformation als PDF

Zurück

Pressekontakt

Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF)

Thomas Hartmann

Tel.: 02191 - 794 237

hartmann@kjf.de