Presseinformation 09/21: Festivalankündigung

Vierzehn mal preisverdächtig

Die Nominierungen für den Deutschen Multimediapreis mb21 stehen fest

Insgesamt 14 Projekte und Teams hat eine Fachjury am vergangenen Wochenende für den Deutschen Multimediapreis nominiert. Zahlreiche junge Medienmacher*innen aus ganz Deutschland hatten sich mit ihren digitalen Arbeiten am Wettbewerb beteiligt. Die offizielle Preisverleihung findet am 13. November im Rahmen des Medienfestivals statt.

KJF, 22. September 2021// Es gab viel zu tun für die Fachjury des Deutschen Multimediapreises. In vier Altersgruppen und drei Sonderkategorien hat das sechsköpfige Gremium aus einer Vielzahl spannender Einreichungen die überzeugendsten Projekte ausgewählt und für eine der begehrten Auszeichnungen nominiert. 14 Projekte gehen nun in das Rennen um die Hauptpreise beim Deutschen Multimediapreis mb21. Insgesamt werden Geldpreise im Wert von 11.000 Euro verliehen. 

Egal ob Websites, Blogs, Podcasts, Games oder Apps: Schon die formale Vielfalt der Einreichungen im Wettbewerb ist enorm und das technische Know-How der jungen Medienmacher*innen beeindruckend. Inhaltlich stand das Jahresthema „What the fake?!“ im Mittelpunkt, das die Teilnehmer*innen zur kritischen Auseinandersetzung mit Fake News und maschineller Manipulation aufrief. „Ich freue mich, dass aber auch andere Arbeiten aktuelle gesellschaftspolitische Debatten aufgreifen. Nachhaltige Entwicklung, digitale Bildung oder Decolonizing Design sind nur drei Beispiele dafür“, so Thomas Hartmann, Co-Projektleiter beim Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum.

Medienfestival und Preisverleihung erneut online

Zum zweiten Mal muss das abschließende Medienfestival in diesem Jahr online stattfinden. „Mit Blick auf unsere junge Zielgruppe ist uns das Risiko einer Publikumsveranstaltung einfach noch zu groß“, so Hannes Güntherodt, Co-Projektleiter am Medienkulturzentrum Dresden. „Gemeinsam mit vielen Partner-Institutionen stecken wir unsere ganze Energie nun in die Umsetzung eines attraktiven Online-Programms.“ Höhepunkt ist die Preisverleihung am Abend des 13. November. Mehr Informationen zum Festival werden ab Mitte Oktober auf der Wettbewerbs-Website abrufbar sein.

Hauptförderer des Deutschen Multimediapreises sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie die Landeshauptstadt Dresden. Veranstalter sind das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) und das Medienkulturzentrum Dresden.

Presseinformation als PDF

Zurück

Pressekontakt

Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF)

Thomas Hartmann

Tel.: 02191 - 794 237

hartmann@kjf.de